Hilfsnavigation

Logo Stadt Steinheim Westfalen - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Musikschule

Musikschule Lehrer
Gegründet im Oktober 1973 und nach Aufnahme des Unterrichtsbetriebes im Januar 1974 werden heute an der Städtischen Musikschule Steinheim rund 500 Schülerinnen und Schüler von 19 qualifizierten Lehrkräften unterrichtet.

Die Städtische Musikschule Steinheim ist eine öffentlich-rechtliche Kultur- und Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

In der Musikschule findet neben der musikalischen Grundausbildung auch die Befähigung zum aktiven Musizieren und die Begabtenfindung bzw. Begabtenförderung statt.

Der Unterricht findet statt in den Orten Steinheim, Bergheim, Himmighausen, Oeynhausen, Nieheim, Sandebeck und Vinsebeck.

Bei genügend großer Anfrage können noch weitere Unterrichtsorte hinzukommen.

Die Städtische Musikschule Steinheim verfügt über ein breites Angebot von Instrumental, Einzel- und Gruppenunterricht erteilt durch qualifizierte Fachlehrkräfte.

Weiterhin gibt es vielfältige Möglichkeiten in Ensembles mitzuwirken.

Für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren werden Kurse im Bereich der Musikalischen Früherziehung angeboten, die auch in einzelnen Kindergärten stattfinden können.

Folgende Unterrichtsfächer werden zur Zeit angeboten:

  • Musikalische Früherziehung (MFE)
  • Musikalische Grundausbildung (MGA)
  • Klavier / Keyboard / Akkordeon / Orgel
  • Schlagzeug / Percussion
  • Blockflöte / Querflöte / Klarinette / Saxophon
  • Trompete / Flügelhorn / Tenorhorn / Posaune / Tuba
  • Violine / Viola
  • Klassische Gitarre / E-Gitarre
Falls der Unterricht in einem Fach gewünscht wird, welches hier nicht aufgeführt ist, setzen Sie sich bitte mit der Musikschule in Verbindung.

Gemeinsames Musizieren bedeutet gemeinsame Freude an der Musik, eine der Hauptaufgaben und Stärken der Musikschule.

Folgende Spielkreise/Ensembles und Orchester werden angeboten:

  • Akkordeonspielgruppe
  • Blasorchester
  • Blockflötenkreis
  • Gitarrenchor
  • Kinderchor
  • Querflötenensemble
  • Percussionsgruppe
  • Streicherensemble
Die Teilnahme am Orchester bzw. den verschiedenen Spielkreisen/Ensembles wird vorausgesetzt.

Weiterhin werden in den Instrumentalunterricht kleinere kammermusikalische Besetzungen wie Duo, Trio, Quartett integriert.

Instrumente

Voraussetzung für gutes Musizieren sind gute Musikinstrumente. Daher wird vor der Anschaffung von Instrumenten eine Rückfrage bei der Musikschule empfohlen.

Einige Mietinstrumente können zur Verfügung gestellt werden. Die Mietgebühr ergibt sich jeweils aus der Gebührenordnung.

Musikalische Früherziehung

Mit diesem Musikunterricht für 4-6 jährige Kinder soll ein früher Umgang mit Musik ermöglicht werden. Er dient der spielerischen Vorbereitung einer späteren instrumentalen Ausbildung in der Musikschule. Unterrichtsinhalte sind u a. Musik und Bewegung, elementares Instrumentalspiel, Musikhören, Singen und Sprechen, Instrumenteninformation, Anregung der Vorstellungskraft und Empfindungsgabe. Für ein Kind im Vorschulalter ist die Freude am gemeinsamen Musizieren auf einer elementaren Stufe eine wichtige Erfahrung für die weitere musikalische Entwicklung und für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung.

Musikalische Grundausbildung


Sie baut auf der MFE auf und bezieht die Blockflöte in den Unterricht mit ein und dient zur Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht und bietet die Möglichkeit, bei der Wahl des Instruments zu helfen.

Akkordeon

Es ist ein sehr vielseitiges Instrument, das nicht nur solistisch gespielt wird. Auch hat es seinen Platz im Orchester wie auch in kleineren Ensembles.

Blockflöte

Sie ist ein beliebtes Instrument nach der MFE bzw. MGA in Form der Sopranblockflöte. Der Unterricht findet zunächst in Gruppen statt. Es bietet sich an, nach mehreren Jahren auf die Altblockflöte umzusteigen.

Bei begabten und an dem Instrument interessierten Schülern ist es dann möglich, dass Instrument zum anspruchsvollen Hauptinstrument zu wählen.

Gitarre

Es ist ein vielseitig verwendbares Instrument sowohl in der Klassik, als auch bei der Liedbegleitung und bei verschiedenen Musikstilen der U-Musik.

Klavier

Es ist in erster Linie ein Soloinstrument. Weiterhin besteht die Möglichkeit zum vierhändigen Spiel. Als Partner ist es bei Kammermusik (z.B. mit Querflöte oder Violine) gefragt.

Keyboard

Es ist nicht nur ein Soloinstrument sondern auch im Orchester und in Bands einsetzbar.

Holzblasinstrumente(Querflöte/Klarinette/Saxophon)
und Blechblasinstrumente (Trompete/Flügelhorn/Tenorhorn/Posaune/Tuba)


Diese Instrumente haben ihre Bedeutung sowohl als Soloinstrument wie auch als Orchesterinstrument. Sofern die physischen Voraussetzungen wie Kraft und Körpergröße, Handform und Gliederbeweglichkeit, Lippenform, ebenmäßiges Gebiss und Lungenvolumen gegeben sind, können diese Instrumente im Alter ab 10 Jahren (je nach Instrument) gewählt werden.

Schlaginstrumente

Zu dieser Instrumentengruppe gehören neben dem kombinierten Schlagzeug (Drum Set) eine Vielzahl von Instrumenten wie u.a. Pauken, Claves, Maracas, Triangel, Xylophon, Marimbaphon.

Streichinstrumente

Als Voraussetzung gelten Fingerfertigkeit und gutes Gehör. Das Musizieren in Kammermusikgruppen und Streicherensemble ist ein wichtiges Ziel des Unterrichts.
Am Rande informiert

Kontakt

Herr U. Obermann
Fachbereich Bürgerservice
Leiter der Musikschule
Hollentalstraße 13
32839 Steinheim

Telefon:  05233 940717
Mobil:  0173 5777 170
info@musikschule.steinheim.net
Raum: 
Kontaktformular

Anmeldung / Abmeldung

Das Schuljahr beginnt am 01.10. und endet am 30.09. des folgenden Jahres. Die Anmeldung kann jederzeit schriftlich erfolgen. Die Aufnahme erfolgt in der Regel zum Schuljahresbeginn. Unterrichtbeginn ist auch eher möglich, sofern ein Ausbildungsplatz zur Verfügung steht.

Abmeldungen sind möglich zum Ablauf des Schuljahres. Die Kündigungen müssen schriftlich bis zum 01.09. (1 Monat vor Ablauf) der Stadt Steinheim vorliegen.

Schulgeld

Das Schulgeld richtet sich nach der jeweils geltenden Gebühren- bzw. Entgeltordnung. Geschwisterermäßigung wird nach der jeweils geltenden Gebühren- bzw. Entgeltordnung gewährt. In begründeten Fallen kann ein Antrag auf Sozialermäßigung gestellt werden.

Gebührensatzung der Musikschule