Hilfsnavigation

Logo Stadt Steinheim Westfalen - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

A-Wanderwege in der Steinheimer Börde

Karte Steinheim A-Wanderwege
Karte Steinheim A-Wanderwege

Beinahe jede der zu Steinheim gehörenden Gemeinden hat in ihrem Bereich Wanderwege ausgewiesen, die den Benutzern ein kleines Stück heimischer Natur bieten, das auf einem Rundweg erschlossen werden kann. Hier sollen diese Wanderwege etwas näher vorgestellt werden. Über die jeweils unten vorhandenen Download Links können Sie Dateien zur Darstellung der Routen in Google Earth und zur Programmierung eines GPS-gestützten Navigationsgerätes herunterladen.

 

Bergheim

Bergheim bietet gegenwärtig zwei Wanderwege an, die beide an einer Informationstafel in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirche St. Liborius starten und enden. Die Route A2 führt nach Westen entlang des Bächleins Home bis in die bewaldeten Ausläufer des Vinsebecker Forstes. Die Route A3 führt nach Süden am Gut Oeynhausen vorbei bis an die Ortsgrenze der Nachbargemeinde Oeynhausen und an der Bahnlinie entlang wieder zurück nach Bergheim.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A2: A-Wanderweg A2 Bergheim

A3: A-Wanderweg A3 Bergheim

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A2: A-Wanderweg_A2_Bergheim

A3: A-Wanderweg_A3_Bergheim

 

Grevenhagen

In Grevenhagen starten vier Rundwanderwege an der Informationstafel direkt an der Kirche St. Johannes. Der nach Westen führende A1 verläuft nach einem forderndem Anstieg entlang des Eggehöhenweges und führt an prominenten Punkten vorbei, wie dem "Schwarzen Kreuz" oder der "Hakehütte". Der A2 führt entlang des östlichen Eggeabhangs und erreicht seinen Scheitelpunkt auf einem Wanderparkplatz nahe der Nachbargemeinde Sandebeck, von der aus er auch ausgezeichnet ist. Der A3 führt nach Südosten um den Gipfel des Lindenberges herum, der A4 reicht durch die Niederungen und Abhänge des Schmalenberges und Uhlenberges. Eine geologische Besonderheit findet sich auf dieser Route; ein "Embryonalvulkan", der als "Nördlichster Vulkan Deutschlands" beworben wird, der allerdings nie zum Ausbruch kam sondern dessen Magma schon während des Aufstiegs im Schlot erkaltete und Basaltgestein ausbildete. Dieser Basalt wurde über viele Jahre innerhalb eines Steinbruches gefördert, bis sich der Abbau nicht mehr rentierte. Eine Schautafel vor Ort gibt Einblicke in die Geologie dieses Ortes.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A1: A-Wanderweg A1 Grevenhagen

A2: A-Wanderweg A2 Sandebeck Grevenhagen

A3: A-Wanderweg A3 Grevenhagen

A4: A-Wanderweg A4 Sandebeck_Grevenhagen

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A1: A-Wanderweg A1 Grevenhagen

A2: A-Wanderweg A2 Sandebeck Grevenhagen

A3: A-Wanderweg A3 Grevenhagen

A4: A-Wanderweg A4 Sandebeck Grevenhagen

 

Ottenhausen

In Ottenhausen sind zwei Wege ausgezeichnet. Der A3 führt die Hänge des Bellenberges hinauf zur gleichnamigen Ortschaft, die in einen Talkessel, fas unsichtbar aus der weiteren Umgebung, eingebettet ist und deren Freilichtbühne es zu regionaler Bekanntheit gebracht hat. Durch den Bellenberger Forst und Weide-, sowie Ackerland und Obstplantagen geht es zurück nach Ottenhausen. Der A4 führt nördlich des Ortes nach Billerbeck und in räumlicher Nähe zum Norderteich vorbei nach Ottenhausen zurück.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A3: A-Wanderweg A3 Ottenhausen

A4: A-Wanderweg A4 Ottenhausen

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A3: A-Wanderweg_A3_Ottenhausen

A4: A-Wanderweg_A4_Ottenhausen

 

Sandebeck

Die Wanderwege A2 und A4 teilt sich Sandebeck mit Grevenhagen. In Sandebeck starten A2 und A4 an einer Informationstafel auf einem Wanderparkplatz westlich des Ortes nahe des Forsthauses. Der Weg A5 startet ebenfalls an dieser Infotafel und führt in die norwestlich von Sandebeck gelegenen Osthänge der Egge. Der A6 startet am Bahnhof, führt auf einem kurzen Rundkurs nördlich des Ortes um den Achterberg herum und leitet auch an dem bekannten "Eggedom", der St. Dionysius Kirche vorbei.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A5: A-Wanderweg A5 Sandebeck

A6: A-Wanderweg A6 Sandebeck

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A5: A-Wanderweg A5 Sandebeck

A6: A-Wanderweg A6 Sandebeck

(Hinweis: A2 und A4 sind identisch mit den entsprechend nummerierten Wegen unter Punkt "Grevenhagen")

 

Steinheim

Vier der sechs ausgewiesenen A-Wanderwege verlaufen im und südwestlich um den Steinheimer Forst herum. Ihren Ausgangs- und Endpunkt nehmen sie an einer Informationstafel auf einem Wanderparkplatz am Waldrand in unmittelbarer Nachbarschaft zur Forsthütte. Weg A1 und A2 verlaufen komplett auf Forstwegen im artenreichen Laubmischwald, die Wege A3 und A4 führem um den Hahneberg herum durch das von Wiesen, Weiden und Feldern geprägte Areal zwischen Emmer und dem Steinheimer Forst. Die Wege A5 und A6 starten an einer weiteren Informationstafel nahe der Boule-Bahn am Weg "Im Altenhagen" und führen nach Süden durch die Emmerauen in Richtung Eichholz. Während die Route A5 etwas kürzer ausgelegt ist und im Bereich des Strucksteines die Emmer quert, um auf der anderen Seite wieder zurück zu führen, erstreckt sich der A6 bis zur Kluslinde östlich von Eichholz. Dort angelangt ist der Scheitelpunkt der Wanderung erreicht und es geht am anderen Ufer der Emmer entlang zurück nach Steinheim.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A1: A-Wanderweg A1 Steinheim

A2: A-Wanderweg A2 Steinheim

A3: A-Wanderweg A3 Steinheim

A4: A-Wanderweg A4 Steinheim

A5: A-Wanderweg A5 Steinheim

A6: A-Wanderweg A6 Steinheim

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A1: A-Wanderweg A1 Steinheim

A2: A-Wanderweg A2 Steinheim

A3: A-Wanderweg A3 Steinheim

A4: A-Wanderweg A4 Steinheim

A5: A-Wanderweg A5 Steinheim

A6: A-Wanderweg A6 Steinheim

 

Vinsebeck

In Vinsebeck beginnen und enden drei Wanderwege am kleinen Wanderparkplatz in direkter Nähe zum Wasserschloss Vinsebeck und zum nordöstlich des Ortes verlaufenden Heubach. Die Wege A1 und A2 führen nach Westen aus dem Ortskern heraus den Abhang des Frankenberges hinauf bis fast an die Ausläufer des Vinsebecker Forstes. Der Weg A3 führt nach Osten am Wasserschloss vorbei entlang des Heubaches durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Am Scheitelpunkt des Weges führt ein kurzer Weg über ein nicht asphaltiertes Teilstück, deshalb ist geeignetes Schuhwerk zu empfehlen.

 

Download Angebote:

Routenverlauf für Google Earth:

A1: A-Wanderweg A1 Vinsebeck

A2: A-Wanderweg A2 Vinsebeck

A3: A-Wanderweg A3 Vinsebeck

Route für GPS-Navigationsgeräte:

A1: A-Wanderweg A1 Vinsebeck

A2: A-Wanderweg A2 Vinsebeck

A3: A-Wanderweg A3 Vinsebeck

Am Rande informiert