Hilfsnavigation

Logo Stadt Steinheim Westfalen - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Sportplätze / -hallen

Die Stadt Steinheim stellt den Sportvereinen in ihrem Stadtgebiet insgesamt 14 Sportanlagen für den Wettkampf- und Freizeitsport zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es in Bergheim, Sandebeck und Steinheim Tennisplätze, die sich im Eigentum der Tennisvereine befinden.

Städtische Sportanlagen in der Kernstadt

Sportanlagen des Schulzentrums mit:
  • Kunstrasenplatz mit Leichtathletikanlagen
  • Kleinspielfeld / Rundlaufbahn
  • 3-fach-Sporthalle Gymnasium
  • 2-fach-Sporthalle Realschule
Stettiner Straße
32839 Steinheim

Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Weber-Schule
Hollentalstraße
32839 Steinheim

Sporthalle der Grundschule Steinheim
Hospitalstraße 49
32839 Steinheim

Stadion am Freibad mit:
  • Rasensportplatz
  • 400 m Laufbahn
  • Leichtathletikanlagen
Schützenplatzallee
32839 Steinheim

Sportanlagen in den Ortschaften

Sporthalle der Grundschule Vinsebeck
Schulweg
32839 Steinheim

Gymnastikhalle Bergheim
Bischofstraße 12
32839 Steinheim

Sportplatz Bergheim
Sandebecker Straße
32839 Steinheim

Sportplatz Eichholz
Kapellenweg
32839 Steinheim

Sportplatz Ottenhausen
Bruchweg
32839 Steinheim

Sportplatz Rolfzen
Am Sportplatz
32839 Steinheim

Sportplatz Sandebeck
Am Forsthaus
32839 Steinheim

Sportplatz Vinsebeck
Steinheimer Straße
32839 Steinheim


Tennisanlagen

TC RW Steinheim (4 Plätze)
Schützenplatzallee
32839 Steinheim

SV 30 Bergheim (3 Plätze)
Am Brook
32839 Steinheim

TC Teutoburger Wald Sandebeck
Am hohen Stein
32839 Steinheim
Am Rande informiert

Kontakt

B. Tilly
Fachbereich Bürgerservice
Rathaus
Marktstraße 2
32839 Steinheim

Telefon:  05233 21-155
Fax:  05233 21-255
b.tilly@steinheim.de
Raum: 
Kontaktformular

Im Rahmen von Energie- und CO 2 Einsparmaßnahmen ist in der Sporthalle des Gymnasiums der Stadt Steinheim eine Umstellung der Beleuchtung auf LED erfolgt. Dieses Projekt der Stadt Steinheim wurde vom Projektträger Jülich in Berlin in Verbindung mit dem Bundesministerium für Umweltschutz, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit mit einer Förderung von 40 % unterstützt.