Hilfsnavigation

Logo Stadt Steinheim Westfalen - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
11.04.2019

Steinheim ist »Gemeinwohl-Gemeinde im Prozess«

Der österreichische Soziologe und Politikwissenschaftler Christian Felber hat 2010 die Reformbewegung „Gemeinwohl-Ökonomie“ (GWÖ) ins Leben gerufen. Ziel seines entwicklungsoffenen Veränderungsprozesses ist es, das Wohlergehen des Menschen wieder mehr in den Mittelpunkt ökonomischen Handelns zu rücken. 2017 hat die Stadt Steinheim ihn für seinen Lösungsansatz für ein alternatives Wirtschaftsmodell mit der Reineccius-Medaille ausgezeichnet. In logischer Konsequenz hat sich die Emmerstadt auf den Weg gemacht, gemeinwohlzertifizierte Kommune zu werden. Seit dem Ratsbeschluss im Jahr 2018 ist der aktuelle Status „Gemeinwohl-Gemeinde im Prozess“.

Steuerungskreis Gemeinwohlökonomie Stadt SteinheimWas bedeutet das konkret? Prof. Dr. Bierhoff von der Fachhochschule Bielefeld, der auf diesem Gebiet forscht und die Verwaltung unterstützt, erläuterte den Beschäftigten der Stadtverwaltung in einer internen Veranstaltung die Handlungsfelder und Berührungsgruppen anhand einer Matrix. Bilanziert wird der Ist-Zustand. Der Prozess ist nicht nur eine Bestandsaufnahme, sondern auch eine Potentialanalyse, die aufzeigt, wo eine zukunftsfähige Weiterentwicklung möglich ist. Von Mai an wird in sieben Workshops zu den zentralen Werten (Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie demokratische Mitbestimmung & Transparenz) der Status Quo erhoben. In einem Jahr soll dann die fertige Bilanz stehen.

Bürgermeister Carsten Torke betonte während der Veranstaltung die Vorbildrolle der Kommune für eine nachhaltige, lebenswerte Heimat zukünftiger Generationen. Es sei wichtig, auch mal Neues zu wagen und aus Gewohnheiten auszubrechen. Letztlich ginge es auch um einen Standortvorteil im ländlichen Raum. Mit der Bilanzierung gehört Steinheim bereits jetzt zu einem erlesenen Kreis von Kommunen in Deutschland. In NRW ist Steinheim Pilot-Kommune. Bisher gibt es kaum Erfahrungswerte, auf die zurückgegriffen werden kann. Umso wichtiger ist daher die enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern im LEADER-Projekt „Gemeinwohl-Region Höxter“, Christoph Harrach und Christian Einsiedel, deren Ziel es ist, nach Steinheimer Vorbild zukünftig alle Kommunen im Kreis zu bilanzieren.

Am Rande informiert