Hilfsnavigation

Logo Stadt Steinheim Westfalen - Zur Startseite

Seite übersetzen

10.11.2017

Informationsveranstaltung zur Windenergie fand großen Zuspruch

Bürgermeister Carsten Torke informierte anhand eines detaillierten zeitlichen Ablaufs über den vorbereitenden Prozess zur politischen Willensbildung. Diese Willensbildung schließt mit einer Entscheidung des Rates Anfang 2018.

Informationsveranstaltung Windenergie

Zur Vorbereitung der Beschlussfassung wird im Fachausschuss Planen und Bauen im Dezember vorberaten.

Optional kann dies sein:

  1. Es wird sich darauf berufen, dass die 5. Änderung des Flächennutzungsplanes aus 1998 rechtsgültig ist und die dadurch vorhandene Konzentrationszone eine Ausschlusswirkung zur Ausweisung weiterer Flächen hat. Durch zwei erstellte Rechtsgutachten wurde unterlegt, dass eine Rechtsgültigkeit besteht.
    Der Ratsbeschluss aus 2016 muss dann aufgehoben werden.
  2. Es wird dem Ratsbeschluss aus Dezember 2016 weiterhin gefolgt, der Bürgerwille wird respektiert und es wird eine der drei vorgestellten Flächen zur Nutzung von Windenergie mittels der Positivplanung mit Abständen von 1.000 Metern zur Wohnbebauung ausgewiesen.
  3. Es wird dem Ratsbeschluss aus Dezember 2016 weiterhin gefolgt, dem politischen Willen der neuen Landesregierung bereits im Vorfeld Rechnung getragen und eine Fläche mit 1.400/1.500 Meter Abstand zur Wohnbebauung ausgewiesen. Dies führt dazu, dass eine Ausweisung nur im Steinheimer Becken möglich wäre.
Informationsveranstaltung Windenergie

Auch die Varianten 2 und 3 basieren auf der Grundlage eines rechtssicheren Flächennutzungsplanes. „Die Stadt ist in der Lage, planen zu können, aber nicht zu müssen.“

Die Präsentation der Stadt Steinheim können Sie hier herunterladen>>

Die Präsentation des Planungsbüros können Sie hier herunterladen>>

Am Rande informiert