Sprungziele
Inhalt
Datum: 29.11.2019

Grüße zum Advent

Das Foto zeigt ein Portrait des Bürgermeisters Carsten Torke im grauen Sakko und weißem Hemd mit rot weiß blau quer gestreifter Krawatte.Liebe Mitbürgerinnen, lieber Mitbürger,

die Advents- und Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten - ein untrügliches Zeichen und zugleich ein notwendiges, denn, wie immer ist sie ganz plötzlich da - die Vorweihnachtszeit!

Der Terminkalender bestimmt unser aller Leben - im Beruf -natürlich-, aber auch privat sind wir permanent getaktet. Familie - als Vater weiß ich, ohne Familienplaner und -gruppe geht heute nichts, Sport, Hobby, Ehrenamt, Livestyle - das pure Leben eben!

Was bei aller Aktivität oft zu kurz kommt, ist Zeit für Entschleunigung. Ein Defizit, das mittlerweile ein umfassendes Angebot an gezielten Ausgleichssportarten oder Achtsamkeitsseminaren hervorbringt. Angebote, die heute nicht mehr belächelt werden. Ganz im Gegenteil - Krankenkassen und Arbeitgeber setzen diese bewusst und mit Erfolg ein - auch die Verwaltung bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Präventionsprogramm zur Gesundheitsförderung.
Das Phänomen „ausgetaktet“ zu sein hat aber - wie fast alles im Leben - zwei Seiten. Denn es bedeutet auch, Aufgaben und Ziele zu haben, gebraucht zu werden, sich einzubringen in die Familie und das soziale Gefüge, Gemeinschaft zu leben.

In die Waagschale gelegt, wünsche ich Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, dass beide Seiten möglichst ausbalanciert sein mögen.

Die Position eines Bürgermeisters lässt diese Balance zwischen Beruf und Privatleben oft nicht zu. Aber ich mache diese Arbeit mit großer Freude und ebenso hohem Anspruch, Steinheim und seine Ortschaften auch in den nächsten Jahren weiter nach vorne zu bringen, den Ansprüchen an einen digital und strukturell gut aufgestellten Bildungs-, Lebens- und Wirtschaftsstandort gerecht - im Konsens mit der Politik, mit Ihnen als engagierter Bürgerschaft, mit meiner Verwaltungsmannschaft - und vor allem mit der Unterstützung meiner Familie, die mir den notwendigen Freiraum für meine Arbeit lässt.

Was war 2019, was kommt 2020 - einen Rück- und Ausblick gebe ich in der anstehenden Weihnachtsausgabe.
Bis dahin wünsche ich Ihnen eine besinnliche, friedvolle Adventszeit, Zeit für Achtsamkeit!

Ihr
Carsten Torke
Bürgermeister